IV


Der W
Vö: 06.05.2016 / LP,CD

Downloaden und Streamen

Der W - Biografie


Eine Biographie? Eine Biographie über Stephan Weidner? Mich, den W? über „Den Bassisten von den Onkelz“? Die Schlacht ist doch vorüber und die Zitadelle wurde genommen. Müssen wir das hier echt noch mal durchnehmen? Nein, müssen wir nicht.

Denn das, was ich von mir preisgeben wollte, wurde schon in Biographien verfasst, darunter sogar eine ganz offizielle. Weiß doch eh jeder schon über alles Bescheid. Da meine Geschichte zu nicht unwesentlich Teilen die Geschichte der Onkelz ist, lehne ich mich an dieser Stelle entspannt zurück und lasse euch das meiste hier www.onkelz.de nachlesen oder aber, ihr schmökert in Eddy Hartsch’s brillanter Bio „Danke für nichts“.

Jetzt wisst ihr also, was ich in der Vergangenheit getrieben habe. Schicksal oder Glück hat mich hierher geführt und alles, was ich von mir offenbaren wollte, findet ihr in Songs und bisher Niedergeschriebenem. Aber ja, es gibt ein Leben nach den Onkelz. Ob als Produzent oder Verse-Schmied für andere Künstler. Oder mit neuen, eigenen Projekten, als professioneller Beleidiger oder als Walt Disney’s böser Bruder. Ein Onkel der etwas anderen Art, der schreibt, weil er muss. Was bleibt mir denn anderes übrig?

Schließlich trotze ich damit dem Leben Bruchstücke einer Rebellion ab, die ich an meine Seele und meinen Geist verfüttere. Purer, ehrlicher Zorn. Ja, ja, ich weiß, diese Empfindungen haben viele, aber präzise artikulieren kann sie kaum jemand. Lasst uns also über die Zukunft sprechen. Darüber, was 25 Jahre Onkelz übrig gelassen haben oder was sich in beinahe 47 Jahren Weidner an Ideen und Plänen sonst noch aufgestaut hat.

Doch was heisst schon "Zukunft"? In dem Moment, in dem man das Wort ausgesprochen hat, ist sie schon Gegenwart geworden und liegt Augenblicke später schon wieder so weit hinter uns. Die Zukunft besteht also auch nur aus Momentaufnahmen. Alles, was ihr von mir bekommt, sind Schnappschüsse die mit ihrer Entwicklung schon obsolet geworden sind. Was ich euch auf "Schneller, höher, Weidner" serviert habe, liegt jetzt schon wieder hinter mir. Es ist ein Negativ, wenn auch ein nicht restlos verblichenes. Alles, was ihr darauf von mir hören könnt, ist die jüngste Form von "Heute" und Gegenwarts- und Vergangenheitsbewältigung. Es war mal meine Zukunft, wurde zum "jetzt" und ist jetzt schon wieder vorbei.

"Du siehst nur den Schatten, eines früheren Ichs..." Greifbar ist langweilig, Stillstand der Tod. Die Platte ist Biographieersatz, ich habe euch etwas von mir zu lesen gegeben und hoffe, dass ich jetzt schon wieder einen Schritt weiter bin. Die ausverkaufte Tour, die Festivalshows in Wacken, auf dem With Full Force und nicht zuletzt die Tour zusammen mit Motörhead - es war alles ein großer Spaß für mich und die Zusammenarbeit mit meiner Band, der Crew und natürlich eure Resonanzen auf meine persönlichen Songs, die Gespräche nach den Shows und das gemeinsame Miteinanderumgehen lässt mich euphorisch in die Zukunft blicken. Ab ins Studio, ich verspreche euch ein neues Album.

Der W Downloaden und Streamen

Social Media

Katalog


III

Autournomie

Was ist denn hier nicht los

Autonomie

Schneller, Höher, Weidner - Von A nach W

Schneller, Höher, Weidner

Geschichtenhasser